Männerstamm Bushcrafting

Der Mann des 21. Jahrhunderts. Jenseits aller Konzepte.

Wir sind draußen zu Hause. Der Wald als Heilraum.

Wenn Männer beginnen, sich zu fragen, was wirklich wichtig ist im Leben und was wirklich zählt, dann machen sie dies entweder allein  oder orientieren sich an Frauen. Männer brauchen jedoch zu ihrer männlichen Selbstbestimmung und zur männlichen Initiation die Begleitung von anderen Männern jeden Alters. Entsprechend unseres Zeitgeistes, dem Geist des weltweiten Wandels, dem Zeitalter der Wahrhaftigkeit, der Zeit des großen geistigen Erwachen, bekommen neue Ideen und die eigene Ich- Werdung für Männer endlich mehr Raum. Falls die eigene Ich- Werdung bei Männern in dieser Zeit nicht erfolgt und gelingt, bleibt oft die innere Leere und ein dumpfes Gefühl der Spaltung. Das Ausagieren nur auf der horizontalen Ebene z.B. durch das Hamsterrad und die sogenannte Karriere bietet kein erfülltes Leben mit Qualität, ganz im Gegenteil. Jenseits der Liebe und des Abenteuers finden Männer nicht ihr inneres Glück. Diese Aufgaben und Verantwortungen können Frauen nicht mehr übernehmen, zumindest nicht dauerhaft da auch das Zeitalter der Unterdrückung der Frau in Europa Gott sei Dank zu Ende gegangen ist.  Dies mag in der Beziehung anfangs goldrichtig erscheinen, endet jedoch häufig in Abhängigkeit, Schmerz, Leid, Kummer, Verzweiflung und Drama. Deshalb scheitern viele Beziehungen da diese nicht auf Augenhöhe stattgefunden haben. Das Lebensspiel der Liebe in den Polaritäten will völlig neu erlernt werden in dieser Zeit des weltweiten Wandels. Frauen des 21. Jahrhunderts wollen diese Verantwortung nicht mehr übernehmen da sie nicht so leben wollen ihre Mütter. Viele junge Männer spüren ihre männliche Ur- Kraft nicht mehr da diese in unserer kranken Gesellschaft schon im Kindergarten fleißig abtrainiert wird. Jedoch spüren alle Männer in sich ihre Seele, die nicht identisch mit ihrer Psyche wahrzunehmen ist. Oft steht auch die Frage der eigenen Lebensbestimmung unbeantwortet im Raum. Dadurch kommt es oft zu inneren Konflikten. Falls diese Transformation nicht gelebt wird, erfahren sich Männer sehr oft als Opfer, Retter oder Täter in ihren selbst erschaffenen und oft am Ende schmerzhaften Umständen. Das Gefühl der Überlegenheit oder Unterwürfigkeit, der eigenen Macht oder Ohnmacht, kennt jeder Mann. Es fehlt die Balance, ein Ausgleich in den eigenen Gefühlen. Doch dieses innere Rad des Schmerzes und der Unsicherheit, kann erfolgreich im Herzen gemeistert werden. Die Mannwerdung und das Mannsein erfordert die Unterstützung von anderen Männern. Wenn Männer zu ihre männlichen Identität finden wollen dann finden sie diese Identität nicht bei Frauen. So bequem, krankhaft und weich-gespült die Gesellschaft derzeit auch sein kann, dort finden Männer keine innere Identität. Männer sind nicht dazu geeignet Bioeier auszubrüten,sicherlich geht es auch darum seine eignen weiblichen Anteile zu leben. Denn genau darin besteht die Freiheit im Mannsein die eigenen weiblichen Anteile leben zu können und zu dürfen. Der innere Weg dient dem Finden der eigenen Essenzen, der eigenen Heilung, der eigenen Erfüllung, der eigenen Klärung, der tatsächlichen Lebensaufgabe und somit den eigenen seelischen Qualitäten. Die Indianer nennen diesen inneren Weg, den roten Weg. Bei uns in Deutschland kennt man diesen Weg als den sogenannten heiligen Weg.  Jungen Männern fehlen oft die männliche Bezugspersonen und Vorbilder dazu steht zum Glück ein wachsendes Angebot von Männergruppen und Männerprojekten in Deutschland gegenüber. Nur auf diese Art und Weise kann dem Mann des 21. Jahrhundert das Angebot ermöglicht werden, die eigenen Essenzen des Männlichen und Weiblichen zu erforschen und in die Gesellschaft einzubringen. Um der immer mehr wachsenden Unsicherheit und Orientierungslosigkeit von Männern, jeden Alters, entgegen zu wirken, habe ich den Männerstamm Bushcrafting als freie Männergemeinschaft im Jahr 2019 ins Leben gerufen.

Der Wald ist unser zu Hause

Draußen zu Hause, sind wir im Wald. Unsere Gesellschaft entstand im Wald. Unsere Vorfahren oder Ur- Ahnen, die Germanen und Wikinger lebten in den Wäldern in Stämmen. Diese Erfahrungen sind in uns lebendig denn wir sind auch unsere Ur- Ahnen im Lebendigen Kreis des Lebens. Der Wald regt unsere Seele an durch unseren Geist, Impulse zu bekommen damit wir wachsen dürfen in unseren Aufgaben. Oft entstehen dadurch in den Menschen Bilder und Visionen der Seele, die den Weg für das echte Leben weisen. Viele Volkslieder, Erfindungen und Märchen sind im Wald entstanden, einfach am Lagerfeuer.  Die genialsten Ideen entstanden in der menschlichen Geschichte oft am Lagerfeuer. Der Wald gibt viel Inspiration da er lebendig und die Tiere des Waldes laden uns dazu ein. Alle Pflanzen, Kräuter und Tiere haben uns individuelle Geschichten zu erzählen. Die Tiere im Wald stecken voller Symbole, innerer Botschaften und Geschichten die erkannt, erfahren und gelesen werden wollen. Der Jahreskreis im Wald lädt uns dazu herzlich ein. Der weiße Hirsch steht für den Christus, dies hatte einst auch der Jäger Hubertus erfahren. Das Reh steht für Sanftmut und für unsere Bestimmung. Der Wald ist der Ur- Sprung des Lebens. Besonders für Visionssuchen oder Initiationen eignet sich der Wald sehr. Dabei werden wichtige Impulse in Form von z.B. inneren Bildern oder Träumen erfahren.

Waldgespräche – indianische Gesprächskultur

Im Wald führen wir auf euren Wunsch, je nach Gruppe, die freie Gesprächskultur wie es heute noch die Indianer zelebrieren und wie ich es erfahren durfte um es an euch alle weiterzugeben damit es uns alle erfreut. Wenn Freigeister im Dialog in kleinen Männer Gruppen mitten im Wald miteinander diese Gesprächskultur feiern um sich selbst zu reflektieren, entsteht immer etwas heilsames. Es gibt Schätze und Potentiale in den eigenen Lebensbereichen, die jeder Teilnehmer mutig mitbringen darf um diese gemeinsam zu beleuchten. Denn so lassen sich Steine von den Herzen der Teilnehmer und den Mitmenschen nehmen. Eigene Erkenntnisse die dadurch gewonnen werden, sind die geistige Medizin dieser Zeit und wie Balsam für die Seele. Dies ist jedoch oft Schwerstarbeit denn wer will schon die Wahrheit klar hören und verstehen um die eigene Realität selbst zu erfassen?- du? Wenn du dazu tatsächlich bereit bist dann bist du zum Waldgespräch herzlich willkommen.

Was ist Bushcrating und was verstehe ich darunter?

Bushcrafting ist ein aus Amerika geprägtes Wort, es drückt den künstlerischen Weg des Überlebenstrainings in der Wildnis bzw. der Natur aus. Es geht für mich dabei nicht um Überlebenstraining im klassischen Sinne wie ich es in meiner Dienstzeit als Soldat erlernt habe oder wie es zum Beispiel in Spezialeinheiten trainiert wird. Mir geht es in aller erster Linie darum sich wieder mit der Wildnis, der Natur also mit Mutter Erde zu verbinden. Dadurch entsteht das Gefühl Draußen in der Natur zu Hause zu sein, bei jedem Wetter und in jeder Jahreszeit. Ein Mann  der sich in der Natur tatsächlich zu Hause fühlt und diese Freiheit kennengelernt hat, der ist innerlich stark, geistig frei und ausgeglichen. Bushcrafting ist für mich nicht nur Ausrüstung kaufen, sondern vielmehr die praktische Anwendung dieser Werkzeuge um sich zum Beispiel einen Unterschlupf zum Übernachten selbst zu bauen. Darin verstehe ich die Klarheit dieser Kunstform tatsächlich.- draußen zu Hause zu sein. Dieses praktische Wissen gilt es zum Wohle der Natur und aller Wesen anzuwenden. Dabei steht für mich die Freude an der Natur und an kleinen Entbehrungen, das verlassen meiner Komfortzone im Vordergrund. Doch dies solltest du für dich selbst heraus finden und dazu lade ich dich hiermit herzlich ein um mit mir und uns als Männergemeinschaft dies naturnah zu erfahren.

Unsere gemeinsamen Bushcrafting Touren 

In regelmäßigen Abständen also in den Vierjahreszeiten im Jahreskalender, unternehmen wir als Männer Stamm jeweils eine zwei bis drei tägige Tour an den Wochenenden. Diese Touren sind mit deinen Eigen-kosten für deine Ausrüstung und die Verpflegung zu kalkuliert. Eine Spende für unser gemeinsames Projekt ist jedoch selbstverständlich. Deinen Spendenbeitrag wählst Du selbst. Als Richtwert setze ich einen demütigen Betrag von mindestens 50.- Euro je Tour und je Teilnehmer an um meine eigenen Unkosten vernünftig und bodenständig zu decken. Bevor wir jedoch loslegen ist ein Kennenlernen im Vorfeld sehr wichtig. Alle Termine sowie Informationen hierzu findest du im Terminkalender auf dieser Homepage. Du kannst gerne direkt nach dem unteren Bild mit einer Anfrage an mich durchstarten. Ich oder die Beratungspraxis Engel übernimmt keine Verantwortung und Haftung für Dich auch hier zählt wie bei allen anderen gemeinsamen Unternehmungen die Eigenverantwortung. Jeder Teilnehmer ist für seine Ausrüstung selbst verantwortlich und muss entsprechend der Jahreszeit und Tour wetterfest sein. Vielen Dank für Dein Verständnis.

Einzeltouren

Selbstverständlich biete ich auch Einzeltouren für dich an, bei denen es um deine Heilung im Sinne der Schöpfung also um deine Seele geht. Zum Beispiel eignet sich hierfür eine zwei tägige Einzeltour zur Suche der eigenen Vision oder zu einem Heilzweck an. Bevor wir jedoch loslegen ist ein persönliches Kennenlernen im Vorfeld sehr wichtig. Deshalb biete ich diese Form der Seelenarbeit nur für meine festen Klienten an. Gerne kannst Du den folgenden Link direkt zum Shop wählen aber auch gerne das Kontaktformular am unteren Bildrand nutzen um eine Anfrage an mich zu starten.

Ich freue mich auf dich…

Hier geht es direkt zum Shop, das aktuelle Angebot für Einzeltouren steht für Dich bereit

Wichtiger Hinweis:

*Während der Tour sind das mitführen von Handys und jegliche technischen Geräte streng untersagt, dies hat jeder zu beherzigen. Hier hat jeder Teilnehmer in die eigene Verantwortung zu gehen. Für Notfälle habe ich einen GPS Sender am Mann.

Einkaufen nach Kategorie

Neu hereingekommen

Bestseller